Kochzeit

30 Minuten



So können Sie am schnellsten kochen

Pesto für mehrere Male herstellen, kann im Kühlschrank 2 – 3 Wochen frisch gehalten werden.



Rezept

Kartoffeln   
Pfeffer  5 Körner beigeben 
Wasser  Kartoffeln knapp decken 
Salz  wenig  
Zitrone  Schnitz eigeben 
Oregano, frisch  wenige Blätter, ca. 20 Minuten köcheln (mit spitzem Messer kontrollieren, ob Kartoffeln weich sind)
Mit Bärlauchpesto servieren (siehe Rezept Bärlauchpesto mit Nudeln).  


Energetische Wirkung

Bärlauch stärkt die Mitte, reguliert das Qi, wirkt gegenläufigem Qi entgegen, leitet Hitze aus, zerstreut Kälte. Hilft bei Arteriosklerose, Bluthochdruck und Verdauungsstörungen zu, insbesondere bei Appetitlosigkeit, Blähungen und Durchfall. Er wirkt angeblich auch schwach blutdrucksenkend und gilt als gutes pflanzliches Antibiotikum.
Kartoffeln tonisieren Milz, Magen, Niere, das Blut und das Yin Ye, entfeuchten, entgiften. Helfen bei Magenschmerzen, Sodbrennen, Gastritis, Durchfall, Verstopfung, entzündlichen Prozessen (Mumps), Ödemen. Äusserlich beiVerbrennungen, Hautausschlägen und blutenden Hämorrhoiden.



Einkaufszettel

Bärlauch  Zitrone 
Oregano frisch  Kartoffeln 


Tipp

Zwei Kartoffeln mehr kochen und Rüebli/Kartoffelauflauf übernächsten nächsten Tag wählen.




zurück




Geschnetzeltes, Reis auf Randenbett
Griessköpfchen mit Grapefruitsauce