Kochzeit

25 Minuten



So können Sie am schnellsten kochen

Keine besonderen Tipps



Rezept

100 gr. Speckwürfeli  anbraten 
1 dl. Buchweizen  anrösten  
1 Lauch   in kleine Ringe geschnitten, mit dämpfen 
Wenig Muskat  beigeben  
2 dl. Wasser  ablöschen  
Wenig Salz  beigeben  
1 dl. Weisswein  beigeben  
Curry nach eigenem Geschmack  beigeben  
wenig Ahornsirup  beigeben  
Pfeffer nach eigenem Geschmack  beigeben  
Sojasauce  beigeben  
1 EL roter Essig  beigeben  
Oregano nach eigenem Geschmack  abschmecken  


Energetische Wirkung

Buchweizen stärkt die Milz, entschleimt, senkt das Qi ab und regt hiermit die Verdauung an. Energetisch senkt er das Leber-Yang ab und löst Stasen im Magen und Darm, löst Knoten auf. Aufgrund dieser Eigenschaften auch ein Nahrungsmittel, dass Kopfschmerzen und Migräne vorbeugt.
Lauch reguliert und bewegt Qi und Blut, wärmt die Mitte, tonisiert Nieren Yang, vertreibt Wind und Kälte, regt das Leber Qi an, löst Blutstagnationen, diuretisch. Lauch unterstützt hiermit die energetische Wirkung des Buchweizens.
Ein tonisierendes und wärmendes Mahl für kühle November- und andere Wintertage.



Einkaufszettel

100 gr. Speckwürfeli 1 Lauch
Buchweizen




zurück




Birnen in Chianti
Dinkelpilaw mit Gemüse