Kochzeit

Vorbereitung 30 Minuten
Fertig stellen 15 Minuten



So können Sie am schnellsten kochen

am Abend vorher alle Schritte bis zu 30 Minuten kochen
pürieren, dann Suppe bei kleiner Hitze langsam wärmen
frittieren von Zwiebeln und Rüebli (geht sehr gut im Wok, da kaum Öl-Spritzer)
Sauerrahm beigeben



Rezept Suppe

Butter  schmelzen 
M/E  Zwiebel  grob gehackt, düsten 
2 Knoblauchzehen  halbiert, mitdünsten 
4 dl Gemüsebouillon  beigeben  
1 EL Rotweinessig  beigeben  
Orangenschale  von 1 Orange, fein gerieben beigeben 
4-6 Rüebli  in Stücke geschnitten30 Minuten bei kleinem Feuer kochen lassen 
Pfeffer  aus der Mühle, abschmecken 
Salz  wenig, abschmecken 
2 Orangen  Saft beigebenganzes gut pürieren 
dl Sauerrahm  ganzes aufkochen und Sauerrahm beimischen 


Rezept Beilage

  2 gr. Rüebli  mit Sparschäler in feine Streifen schneiden 
  1 Zwiebel  in feine Scheiben schneiden 
    Rüebli und Zwiebeln in wenig Fett frittierenzur Suppe servieren, zu empfehlen ist die Zwiebeln der Suppe bei zu fügen und die Rüebli dazu zu servieren. 


Energetische Wirkung

Eigentlich ist Orange im Winter nicht empfohlen da sie eine stark kühlende Wirkung hat. Bei diesem Menu wird durch den Wärmeprozess Qi und Yang zugeführt so dass die Wirkung neutral wird.
Das Rüebli ist ein ausgesprochenes Lagergemüse und daher ein Vitamin und Nährstoffspender. Energetisch stärkt es Milz, Leber und Nieren Yin, nährt Mittleren Erwärmer, baut Blut auf, Qi absenkend und ist günstig für das Nieren Yin. Hilft bei Verdauungsschwäche, chronischem Durchfall, Blähungen, Verhärtungen im Abdomen, Husten, Keuchhusten, Masern, Augenproblemen, Muskelschwund, MS, Faltenbildung der Haut, Ödeme an Gesicht und Händen, Krebs und Nachtblindheit.



Einkaufszettel

Rüebli (Karotten)
Orangen
Sauerrahm




zurück




Lachsforellefilet an Pfeffersauce
Pastetli mit dunkler Pilzsauce